Donnerstag, 1. Dezember 2016

Fantastic Beasts and where to find them - Movie - Kritik -

Hallöchen liebe Leser ( @^__^@ ),

Nach dem Ansturm von Blogeinträgen und youtube Videos über den neuen J.K. Rowling Film, werde ich euch nun auch damit belästigen. Alles was ich hier in meinem Blogeintrag schreibe ist natürlich nur meine Meinung zum Film.

Foto : auf google gefunden
Insgeheim habe ich mir gewünscht das es ein "Prequel" zu den Harry Potter Filmen geben wird. Und wieder rum hatte mein Bauchgefühl recht.
Die Geschichte spielt in New York City und zwar in den 20er Jahren. Die Entscheidung die Magischewelt auf die andere Seite des Erdballs zu legen war ein feiner Schachzug von Rowling. So kann der Zuschauer neue Sachen entdecken und es wird einem nicht langweilig.
Unser neuer Hauptcharakter bringt auch so einiges mit sich. Newt Scamander, ein Magizoologe und Autor, nimmt uns dieses Mal mit in die "neue", jedoch auch auch "vertrauliche" Welt. Im Schlepptau einen braunen Koffer, in dem ein paar ungewöhnliche Kreaturen Platz gefunden haben.
Dass das Drehbuch nicht wirklich auf dem Buch basiert, war die richtige Entscheidung von J. K. Rowling.

Als ich in den Kinosaal kam war ich zwar total gespannt und hätte große Vorfreunde, aber ich hatte nicht wirklich große Erwartungen an den Film. (Was kann es den besseres geben wenn David Yates den Regiseur der anderen Harry Potter Teile, seine Finger wieder im Spiel hatte.) Am Ende war ich so geflashed. Das war wirklich total überraschend wie man die Harry Potter Filme Topen kann. Gut es gibt immer wieder "da" und "dort" einzelne Kritiken, aber dann ist das meckern echt auf hohem Niveau. Vielleicht waren die Kreaturen etwas abgespaced aber ich glaube da hat jeder eine andere Sicht drauf.

Angefangen von den extrem guten Specialeffects, der extrem guten Musik bis zu dem Statement, dass die Muggel oder auch No-Majs, neben bei eine große Rolle spielen. Der Film "Fantastische Tierwesen und wo sie zufinden sind" unterscheidet sich zu den restlichen Harry Potter Filmen/Büchern nur,  dass die Charaktere schon Erwachsen sind. Auf genaue Szenen will ich hier nicht eingehen, denn es soll eine Spoilerfreie Kritik sein.

Natürlich habe ich mir den Film in OV 3D angeschaut und ich muss sagen ich war ganz froh darüber das es diese zusätzliche Option gab. Bald kommt noch die deutsche Version dran, da bin ich mal gespannt wie die Übersetzungen sind.
Mein Tipp für euch: Falls ihr der englischen Sprache mächtig seid, schaut euch echt die OV Vorstellung an, es lohnt sich echt.

Alles im allen ist der Film echt gelungen und ich kann ihn wirklich jeden Harry Potter Fan ans Herzen legen diesen Film einmal angeschaut zu haben. Ihr werdet viele Sachen und Dinge entdecken und erkennen die schon in den Harry Potter Filmen/Büchern vorkamen. Vielleicht werdet Ihr anderer Meinung sein als ich. ( würde mich über eure Gedanken und Meinungen sehr freuen )
Schreibt mir am besten gleich noch welche Charakter euch am besten gefallen haben und welche nicht. Vielleicht noch warum ^^

Eure Kaeru ( @^___^@ )

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen